>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Sgmss 702'' 
"Cargo-Sprinter" (Talbot)
vorherige Bezeichnung
Sggoorrss 701
Foto:
Sgmss 702, 457 4 102,
Mannheim Rbf, 16.5.1998,
Hans Ulrich Diener

Länge über Puffer1): 19.740 mm
Länge über Puffer2): 89.570 mm
Drehzapfenabstand: 14.200 mm
Ladelänge1): 15.740 mm
Ladelänge2): 5 × 15.740 mm
Höchstgeschwindigkeit: 1203) / 1004) km/h
Leistung: 4 × 265 kW
Maximales Ladegewicht1): 32,0 t
Maximales Ladegewicht2): 160,0 t
Durchschnittliches Eigengewicht1): 33.000 kg
Durchschnittliches Eigengewicht2): 113.000 kg
Bauart der Bremse: MRP pn P-A D
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 1997
1) Endwagen,  2) gesamte Transporteinheit,  3) mit 112 t Last,  4) mit 160 t Last

Nummernbereich: 457 4 100 - 457 4 105

Nach dem Cargo-Sprinter von Windhoff stellt Talbot am 27.2.1997 seinen Prototyp eines Gütertriebwagens für Container-Beförderung vor. Der erste Zug wird zunächst als Sggoorrss 701 bezeichnet, wobei alle Wagen identische Fahrzeugnummern erhalten (497 3 000). Unter dem Markennamen "Talion" entstehen insgesamt drei "Cargo-Sprinter", die wie beim Windhoff-Typ über jeweils zwei motorisierte Endwagen verfügen, im Unterschied zu diesen aber einen dreiteiligen Gelenkwagen mit vier Drehgestellen - davon zwei Jakobs-Drehgestelle - als Mittelwagen besitzen. Weitere technische Ausstattungen entsprechen weitestgehend dem Windhoff-Typ.

    Weiteres:
  • Im Herbst 1997 werden alle sechs Endwagen in Sgmss 702 (in zweiter Besetzung) umgezeichnet. Die drei Mittelwagen erhalten die Bezeichnung Sggorss 701.
  • Im Werkstättendienst gelten die Endwagen als Triebwagen und werden als Baureihe 691 geführt.
  • Anfang 2000 werden die Cargo-Sprinter abgestellt und die Züge arbeitslos in Osnabrück hinterstellt.
  • Anfang 2004 werden die Cargo-Sprinter zum Verkauf ausgeschrieben und an die ÖBB verkauft. Ihre Ausmusterung erfolgt zum 28.5.2004. Die Züge werden umgebaut und in Österreich als Tunnelrettungszüge eingesetzt.
  • Erst ab 2007 werden die Sgmss 702'' nicht mehr im Bestandsverzeichnis der Güterwagen aufgeführt.


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas