>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Samm 451 
Drehgestell-Flachwagen mit Seitenborden
Samm [4818], 481 8 513, am ehemaligen Stellwerk Tsa in Berlin-Schöneberg.
Foto: 1.4.1990, dl

Letzte Nummernbereiche (DR):  481 8 001 - 481 8 999  
  481 9 002 - 481 9 698  

vorherige Bezeichnungen:  RRym 60, Samm [4818]  

Waggonbau Niesky liefert 1952/53 sechsachsige Flachwagen mit Bordwänden für den Transport schwerer Militärfahrzeuge an die DR. Die als RRym 60 eingereihten Wagen haben fischbauchartige Außenlangträger, Handbremsbühnen mit absenkbaren Bremsspindeln und Geländern und besitzen Hik-G-Bremsen. Bei abgeklappten Bordwänden steht eine 2,96 Meter breite Ladefläche zur Verfügung. Die ehemals 600 mm hohen Holz-Seitenborde werden später durch profilierte Stahlborde gleicher Höhe ersetzt.

    Weiteres:
  • Ab 1965 werden die RRym 60 in RRym (60.01) umgezeichnet.
  • Ab 1974 erfolgt eine Umzeichnung von RRym (60.01) zu Samm (60.01)
  • Ab 1978 werden die Samm (60.01) in Samm [4818] umgezeichnet.
  • Die 1994 von der DB AG übernommenen Wagen erhalten meist nur intern die Bezeichnung Samm 451.

    Bestand:
  • 1994 werden 1.044 Samm [4818] von der DB AG übernommen.
  • 1998 wird der letzte Wagen ausgemustert.


 

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas